» WAS IST CHIROPRAKTIK

Die Chiropraktik ist ein Naturheilverfahren, somit eine Alternative oder Ergänzung zu medikamentösen oder chirurgischen Behandlungen. Das Wort CHIRO bedeutet HAND und PRAKTIK steht für ARBEIT – das Werkzeug des Chiropraktors sind also die Hände!
Der Chiropraktor spezialisiert sich auf die Behandlung von funktionellen Störungen des menschlichen Bewegungsapparates. Im Zentrum steht das Zusammenspiel von Wirbelsäule und Nervensystem. Durch die gezielte und sanfte chiropractische Behandlung von Blockaden kann das Nervensystem wieder optimal funktionieren.

» DIE AUSBILDUNG IST DAS A UND O

In Deutschland praktizieren derzeit nur zwischen 60 und 70 Chiropraktoren welche die Kenntnisse der Chiropraktik durch einen international anerkannten Universitätsabschluss erworben haben. Mehr Informationen zur Deutschen Chiropraktoren Gesellschaft finden Sie unter: www.chiropraktik.de
Das Chiropraktikstudium dauert 4–6 Jahre und lehnt sich stark an das Medizinstudium an, spezialisiert sich aber von Anfang an sehr auf die manuelle Therapie. In Deutschland ist dieses Studium nicht möglich – die renommiertesten Universitäten befinden sich in England und den Vereinigten Staaten von Amerika.